Hermann Beil rezitiert aus Thomas Bernhards "Ein Kind"

Freitag 20.04.2018

Hermann Beil rezitiert aus Thomas Bernhards

20 April, 19.30 Uhr

Ein Kind setzt sich eines Tages voller Enthusiasmus aufs Fahrrad, radelt von Traunstein nach Salzburg und landet kopfüber im Straßengraben. In dieser Kindheitsgeschichte ist der ganze Thomas Bernhard enthalten - eine Komödie, die sich von einem Augenblick auf den anderen in eine Tragödie verwandelt. Und sie erzählt von der Energie, doch niemals aufzugeben. (Hermann Beil) 

HERMANN BEIL, geboren in Wien, arbeitet seit 1963 am Theater - als Dramaturg, Rezitator und Regisseur. Seine Stationen: Frankfurt am Main, Basel, Stuttgart, Bochum, Burgtheater Wien, Salzburger Festspiele, Berliner Ensemble. Zusammenarbeit mit Claus Peymann seit 1974, beteiligt an vielen Thomas-Bernhard-Uraufführungen. Zahlreiche Publikationen zu Thomas Bernhard, der ihm 1987 das Dramolett „Claus Peymann und Hermann Beil auf der Sulzwiese“ gewidmet hat. Im Wiener Paul Zsolnay Verlag erschien sein Buch „Theaternarren leben länger“. Mit seinen Thomas-Bernhard-Lesungen gastiert er im In- und Ausland. Im Sommer inszeniert er erneut bei den Festspielen Reichenau an der Rax.

Manfred Mittermayer, Germanist und Thomas Bernhard-Experte, führt in den Abend ein.

Bild: Reinhard Werner

Buchen     Gutscheine     Events     en version